Mission Statement

I am a Jack of all trades in technology and I believe in the power of prototyping to evaluate business models.

My mission is to solve hard technical or conceptual problems. Therefore I either build and operate stuff very efficient by myself or work together with startups and entrepreneurs, tackling their technical challenges.

If you are interested in my services, hire me! If it is not urgent, then you are welcome to just follow / friend me at Facebook, Twitter or LinkedIn because I post quiet some content on those topics.

Dateilos – Der digitale Nomade

Mit dem Jahreswechsel habe ich alle meine lokalen Dateien erst mal archiviert und schaue jetzt mal, wie weit ich nur mit Browser und Online-Diensten komme. Der Grund: Mir ist aufgefallen, dass von dem, was lokalen an Dateien herumliegt, selten etwas wirklich etwas von Dauer ist. Das sind doch nur irgendwelche Screenshots, die zugeschnitten werden oder mal ein PDF, das ausgedruckt wird.

Wenn ich nicht gerade programmiere, benötige ich lediglich einen Browser. Die Tools wie Spotify oder Evernote als OSX App sind dann lediglich Luxus. Zur Not funktionieren beide Dienste ja auch im Browser. Und wenn ich programmiere, benötige ich meinen Editor und die entsprechenden Entwicklungstools/Datenbanken lokal installiert. Aber das ist ja auch nur ein lokaler Zwischenstand. Per Default ist ja alles in seinem Git Repository. So ein Setup hat den Vorteil, dass ich nie alle Daten durch einen Crash auf einmal verloren gehen können und an jedem anderen Rechner sofort losgearbeitet werden kann. Ich unterscheide nicht zwischen Desktop und Laptop in Bezug darauf, was ich damit machen kann. Ich logge mich in den Browser ein und mache dort weiter, wo ich aufgehört habe. Im Prinzip ist ja alles, was wir an unseren Rechnern erstellen, pures Knowledge. Und das sollte nicht an einen einzelnen Rechner gefesselt sein.  Lokal herumliegende Dateien sind so 90er. Die gehen doch kaputt. Und verloren. Ich halte euch auf dem laufenden.

22.03.2014

1 thought on “Dateilos – Der digitale Nomade”

  1. 100% einverstanden.
    Habe erst gerade mehrere externe Festplatten teilweise geschrottet, teilweise verkauft und teilweise in ein NAS eingebaut.
    Das NAS steht aber kurz davor, für immer den Stecker gezogen zu bekommen.
    Kommt jetzt ein bisschen auf die Nutzung an.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.