Automate All The Things: Mein Projekt-Boot-Script

29.02.2016:

Ich switche hin und wieder viel zwischen Projekten. Ich habe es mir inzwischen angewöhnt für jedes noch so kleine Projekt ein Boot-Script zu schreiben. Kostet nur wenig Zeit und spart das nervige eingeben der IP-Adresse (mehrfach!).

Im einfachsten Fall öffnet das den Browser, öffnet den OS X finder, startet den Webserver und lässt compass lauschen.

run.sh:

/usr/bin/open -a "/Applications/Google Chrome.app" 'http://192.168.0.4:8004'
open .
php -S 192.168.0.4:8004 &
gulp watch

Ihr habt sicher andere Anforderungen – aber der Gedanke sollte klar werden. Vor allem, dass man Chrome mit einem Shellscript öffnen kann, sollte euch die eine oder andere Anregung zur eigenen Workflowoptimierung geben!

Sharing:
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn



4 Gedanken zu „Automate All The Things: Mein Projekt-Boot-Script“

  1. Ich würde lediglich noch „subl .“* ergänzen, damit sublime auch gleich in diesem Verzeichnis öffnet und es mit dem Editieren losgehen kann :-)
    *Voraussetzung ist das du den alias/command subl eingerichtet hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.